Die Kameraden des ABC-Dienstes/ LZG des Kreises Pinneberg sind in 5 Fachrichtungen spezialisiert. Jede Gruppe hat eine eigene Aufgabe, für welche sie speziell trainiert ist. Während die Kameraden der Gruppe Einsatz, für die Abarbeit der gefährlichen Aufgaben geschult wird, arbeiten die Kameraden der Gruppe Technik, der Gruppe Einsatz zu. Da beide Gruppen den 1.Zug bilden, findet die Ausbildung jedoch zum grüßten Teil gemeinsam statt.

Die Gruppe Dekon befasst sich überwiegend mit der Dekontamination von Betroffenen und Personal. Zusammen mit der Gruppe Messen, bilden sie den 2.Zug des ABC-Dienstes/ LZG des Kreises Pinneberg. Die Gruppe Messen hält spezielle Messgeräte und Fahrzeuge vor, um Ausbreitungen und Schadstoffkonzentrationen zu lokalisieren und zu bestimmen.

Die 5. Gruppe ist die ELW Gruppe, diese Gruppe unterstützt die Führung um Markus Ketelsen und Christoph Supthut in Einsatz, mit den nötigen Informationen. Hier laufen alle Fäden zusammen.

Der 1. Zug besteht aus den beiden Gruppen Einsatz und Technik. Die Mitglieder in diesem Zug sind im Schwerpunkt Einsatzabarbeitung ausgebildet. Das Vorbereiten eines Gefahrguteinsatzes sind ebenso Bestandteil der Ausbildung, wie auch die Vornahme von diversen Gerätschaften, welche auf den Abrollcontainern und dem LKW verlastet sind.

Der 2. Zug besteht aus den Gruppen Messen und Dekon. In diesem Zug sind die Spezialisten zur Dekontamination von Einsatzpersonal und Zivilbevölkerung beheimatet, aber auch jene Kameraden, welche mit Gefahrenstoffmessungen die Lagebeurteilung maßgebend unterstützen und auf deren Tätigkeit unter anderem Warnungen für die Zivilbevölkerung beruhen. Dem 2. Zug steht Spezialequipment unter anderem auf dem Reaktorerkundungskraftwagen zur Verfügung.

Die Führungsunterstützung ist keinem Zug zugeordnet. Diese Gruppe wird parallel mit der Führung des ABC-Dienst des Kreises Pinneberg alarmiert und wird bei jedem Einsatz tätig. Gut geschultes Personal übernimmt vor Ort die Kommunikation zwischen dem ABC-Dienst und der Gesamteinsatzleitung, kann aber auch einen eigenen Einsatzabschnitt übernehmen und Koordinieren. Der ELW des ABC-Dienst ist das Arbeitsgerät dieser Einheit. An dieser Zentralen Stelle laufen alle Informationen zusammen, werden dokumentiert und gegebenenfalls weiter gesendet.

Unsere Fachberater Chemie werden bei jedem Einsatz mitalarmiert. Sie unterstützen auf Anforderung der Gesamteinsatzleitung oder der Abschnittsleitung des ABC-Dienstes, bei der Beurteilung der Gefahr und bei der Identifikation des Stoffes. Sie sind durch ihre Fachkenntnis, maßgeblich an der Abarbeitung des Einsatzes beteiligt.