Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Aktionstag der Jugendfeuerwehren im Kreis Pinneberg

Beim ersten Aktionstag der KJF Pinneberg haben 220 Teilnehmer aus 18 Jugendfeuerwehren teilgenommen!

 

Die Aufgaben einer Fotoralley und der Bau einer Sänfte sollten schon im Vorfeld in den einzelnen Gemeinden und auf dem Weg Richtung zur Feuerwehrtechnischen Zentrale erledigt werden.

 

Feuerwehr rettet Bewohner aus Einfamilienhaus

- Wedel , Schloßkamp FEU G Y

Feuer größer Standard, Menschenleben in Gefahr

Die Freiwillige Feuerwehr Wedel rettete am Sonntagabend ein Bewohner über eine tragbare Leiter aus seinem Einfamilienhaus. Im Erdgeschoss kam es zu einem ausgedehnter Zimmerbrand. Die Feuerwehr lösche das Feuer mit 3C Rohren im Innenangriff.

Hochwasser Spenden / Aufruf vom LFV SH

Der Landesfeuerwehrverband Schleswig-Holstein bittet um Mithilfe.

 

Im Zusammenschluss der norddeutschen Landesfeuerwehrverbände Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Schleswig-Holstein möchten wir die betroffenen Kommunen beim Wiederaufbau ihrer Feuerwehren unterstützen. Daher rufen wir alle Kommunen und Feuerwehren im Land auf, uns Material zu benennen, das kurzfristig in die betroffenen...

+++ Videobotschaft vom Kreisbrandmeister +++

Nachdem am vergangenen Freitag alle eingesetzten Kameraden:innen aus dem Kreis Pinneberg wohlbehalten wieder aus dem Hochwassergebiet in Ahrweiler heimgekehrt sind, möchte der Kreisbrandmeister vom Kreisfeuerwehrverband Pinneberg sich in einer Videobotschaft bedanken.

Zehnter Tag Hochwassereinsatz: Einsatzkräfte aus Schleswig-Holstein helfen weiterhin im Krisengebiet

AUSN

Ausnahmezustand

"Das Schlimmste für die Bevölkerung hier ist der festgetrocknete Schlamm in den Wohnungen. Wir helfen, wo wir können: Wir fällen Bäume, bergen Fahrzeuge, tragen Möbel heraus, stellen die Wasserversorgung sicher und sind auch für den Brandschutz hier", erläutert Stephan Nieber, Leiter der Kommunalen Feuerwehrbereitschaft Pinneberg.

Fotos: Mobiler Führungsstab, LFV SH 

Neunter Tag Hochwassereinsatz: Sanitäter und Betreuungskräfte aus Schleswig-Holstein setzen Maßstäbe bei Hochwasserhilfe

AUSN

Ausnahmezustand

Von den rund 700 Einsatzkräften aus Schleswig-Holstein sind alleine 112 Einsatzkräfte der Logistik- und Betreuung von DRK, DLRG, Freiwilligen Feuerwehren Plön und Rendsburg-Eckernförde, Arbeiter-Samariter-Bund und Malteser Hilfsdienst zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger aber auch die Einsatzkräfte aktiv.

Fotos: Mobiler Führungsstab/LFV SH 

Achter Tag Hochwassereinsatz: Einsatzkräfte aus Schleswig-Holstein leisten im Hochwassergebiet in Rhein-land-Pfalz ganze Arbeit

AUSN

Ausnahmezustand

Die Einsatzkräfte aus den Landkreisen Pinneberg und Schleswig-Flensburg rückten nach Sinzig aus, um dort Schäden zu beseitigen und aktive Hilfe zu leisten.

Hochwasser Spenden

Aktuell werden durch zahlreiche Initiativen Spenden in finanzieller Form oder Sachgüter für betroffene Menschen im Überflutungsgebiet gesammelt. Wir empfehlen zwei Spenden-Aktionen, deren Ergebnisse ungekürzt dort ankommen, wo sie am dringendsten gebraucht werden.

Fotos: LFV SH 

Siebter Tag Hochwassereinsatz

AUSN

Ausnahmezustand

Der Austausch der schleswig-holsteinischen Kräfte in der Krisenregion ist reibungslos abgeschlossen.

Fotos: LFV Schleswig-Holstein 

Sechster Tag Hochwassereinsatz

AUSN

Ausnahmezustand

Derweil sind inzwischen sechs Todesopfer unter den Feuerwehrangehörigen zu beklagen. In der Woche kam eine 19-jährige Feuerwehrfrau aus der Verbandsgemeinde Adenau (Rheinland-Pfalz) im Einsatz ums Leben. "Wir sind erschüttert und fühlen mit allen Angehörigen und den Feuerwehrkameradinnen und -kameraden der betroffenen Feuerwehr", so Schleswig-Holsteins Landesbrandmeister Frank Homrich.