Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

29 Unwetter-Einsätze im Laufe des heutigen Tages

- Kreis Pinneberg ,

Der Wind pustete teilweise kräftig übers Land und in mehr als zehn Kommunen musste die Freiwillige Feuerwehr ausrücken um entstandene Schäden zu beseitigen. Zwischen 6.30 Uhr in der Frühe und 16 Uhr gab es 29 Alarmierungen.

Corona-Virus: KFV Pinneberg empfiehlt Aussetzen von Diensten und Versammlungen

Der Kreisfeuerwehrverband (KFV) Pinneberg empfiehlt wegen der Ausbreitung des Corona-Virus den Feuerwehren im Kreis Pinneberg, größere Versammlungen und Übungsdienste vorübergehend auszusetzen. Der KFV folgt damit einer Empfehlung des schleswig-holsteinischen Innenminsteriums und des Landesfeuerwehrverbands.

Pkw landet nach Unfall im Vorgarten – zwei Personen verletzt

- Bevern , Elmshorner Straße TH Y

Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Bevern sind am Dienstagmorgen zwei Personen verletzt worden. Der Fahrer des Unfallfahrzeugs, das sich überschlagen hatte und im Vorgarten zum stehen kam, musste von den Freiwilligen Feuerwehren Bevern und Barmstedt befreit werden.

Eindringlicher Appell für mehr Respekt gegenüber Einsatzkräften bei der Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbandes Pinneberg

- Ellerhoop ,

Dieses Thema beherrschte die Versammlung, während der Frank Homrich und sein Stellvertreter Stefan Mohr ankündigten, im November für eine weitere Amtszeit zu kandidieren.

Fahrer nach Crash in die Tunnelmauer lebensgefährlich verletzt

- Elmshorn , Hamburger Straße TH Y

Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Am Montag, den 2. März 2020, ist es in Elmshorn zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem der Fahrer eines Transporters lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Die Freiwillige Feuerwehr Elmshorn befreite ihn mit schwerem Gerät.

Foto: STH 

Pilotprojekt - Erster Kettensägenlehrgang im Kreis Pinneberg

Im Rahmen eines Pilotprojektes absolvierten 12 ausgewählte Feuerwehr Kameraden aus den Wehren Quickborn, Bilsen, Bönningstedt und Seeth-Ekholt am Anfang des Jahres einen Kettensägenlehrgang.

Wenn das Konzept komplett ausgearbeitet ist, soll dieser Lehrgang offiziell über den Kreisfeuerwehrverband angeboten werden. Auf der diesjährigen Wehrführerarbeitstagung wurde der Lehrgang bereits...

Fußgänger von Triebwagen überrollt und lebensgefährlich verletzt - Update: Person leider verstorben

- Tornesch , Jürgen-Siemsen-Straße TH G BAHN Y

Technische Hilfe, größer Standard, im Bahnbereich, Menschenleben in Gefahr

Am Freitagnachmittag ist in Tornesch auf der Eisenbahnstrecke nach Uetersen eine männliche Person von einem herannahenden Triebwagen erfasst und überrollt worden. Der Mann erlitt lebensgefährliche Verletzungen. Bei den Rettungsarbeiten unterstützten die Freiwillige Feuerwehr Tornesch sowie das Technische Hilfswerk mit Kräften der Ortsverbände Pinneberg und Barmstedt Notarzt und Notfallsanitäter.

...

Tötlicher Verkehrsunfall

- Barmstedt , Pinneberger Landstraße TH Y

Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Ein Pkw war frontal gegen einen Baum geprallt. Die Freiwillige Feuerwehr Barmstedt musste die verstorbene Person aus dem Wrack befreien.

Hauptversammlung Löschzug Gefahrgut Starke Truppe bestätigt ihren Chef im Amt

- Tornesch , Alte Bundesstraße 10

Fachdienstleiter Markus Ketelsen und sein Stellvertreter Christoph Supthut bleiben weitere sechs Jahre im Amt. Während der Jahreshauptversammlung wurden weitere Wahlen und Ehrungen vorgenommen sowie in Dr. Heiko Reinhardt ein weiterer Fachberater Chemie ernannt.

Leichter Gefahrstoffaustritt an Gasregelstation – vier Leichtverletzte

- Klein Offenseth-Sparrieshoop , Rosenstraße TH X R0

Technische Hilfe - Gefahrgut an der Einsatzstelle - 6-10 Verletzte an der Einsatzstelle

In der Gasdruckregelanlage von Klein Offenseth-Sparrieshoop sind etwa 30 Liter eines Duftstoffzusatzes für Erdgas ausgetreten. Wegen der starken Konzentration dieser Schwefelverbindung in einem geschlossenen Gebäude, klagten vier Personen, darunter drei Rettungskräfte, über Übelkeit und Atemwegsreizungen. Alle vier wurden im Krankenhaus ambulant behandelt. Zusätzlich zu örtlicher Feuerwehr und...