Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Ausgedehnter Wohnungsbrand in Doppelhaus - eine Frau verletzt

- Uetersen , Ossenpadd FEU2 Y

Feuer, zwei Züge, Menschenleben in Gefahr

Die FF Uetersen wurde um 13.03 Uhr mit dem Stichwort FEU alarmiert. Noch auf der Anfahrt wurde das Stichwort nach weiteren Notrufen erst auf FEU G, dann auf Anforderung auf FEU 2 Y erhöht. „Menschenleben in Gefahr“ deshalb, weil anfangs unklar war, ob sich noch Personen im Gebäude aufhalten.

Vor Ort bestätigte sich die angegebene Lage. Eine weibliche Bewohnerin hatte das Haus bereits selbstständig verlassen. Die 60-Jährige wurde vom Rettungsdienst betreut und mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Parallel zur Brandbekämpfung im Innenangriff durchsuchten mehrere Trupps unter schwerem Atemschutz die betroffene Haushälfte mehrfach nach einer möglichen weiteren Person. Es wurde aber niemand gefunden. Das offene Feuer wurde schnell gelöscht. Die Nachlöscharbeiten dauerten längere Zeit an. Vorsichtshalber wurde auch die Drehleiter in Stellung gebracht und das Dach kontrolliert. Hier gab es glücklicher Weise wie im Haupthaus sonst auch keine Feststellung.

Die Nachlösch- und Aufräumarbeiten dauerten bis etwa 15 Uhr an. Angaben zur Brandursache und Schadenshöhe können nicht gemacht werden. Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen.

Feuerwehr Uetersen -  Kräfte: 29, Fahrzeuge: 6
Feuerwehr Neuendeich -  Kräfte: 13, Fahrzeuge: 2
Feuerwehr Heidgraben -  Kräfte: 9, Fahrzeuge: 1
KFV Pinneberg -  Kräfte: 2, Fahrzeuge: 2
Rettungsdienst RKiSH -  Kräfte: 10, Fahrzeuge: 5
Polizei -  Kräfte: 0, Fahrzeuge: 0
Einsatzleiter: Karsten Schütt , Wehrführer , Feuerwehr Uetersen