Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Zwölf Personen bei Wohnungsbrand gerettet

- Uetersen , Kreuzmoor FEU G Y

Feuer größer Standard, Menschenleben in Gefahr

Beim Eintreffen der ersten Kräfte wenige Minuten nach der Alarmierung um 9.34 Uhr drang dichter Rauch aus einem Fenster der vom Brand betroffenen Wohnung im ersten Obergeschoss des Wohnblocks. Deren Bewohner hatten sich bereits in Sicherheit gebracht.  Das Treppenhaus war verqualmt und versperrte so Mietern der darüber liegenden Etagen den Fluchtweg.  Da im ersten Moment ein Überschlag des Brandes nicht ausgeschlossen werden konnte, wurde die Rettung von vier Personen über die Drehleiter vorgenommen. Insgesamt wurden zwölf Bewohner gerettet oder in Sicherheit gebracht. Verletzt wurde niemand ernsthaft. Eine Person aus der Brandwohnung wurde mit Verdacht auf Rachgasvergiftung vorsorglich zur genaueren Untersuchung ins Krankenhaus eingeliefert
Zur anschließenden Brandbekämpfung setzte die Freiwillige Feuerwehr Uetersen zwei Trupps unter Atemschutz mit einem C-Rohr ein. Der Brand hatte einmal durch die komplette Wohnung durchgezündet. Er konnte relativ schnell gelöscht werden.  Ein Übergreifen der Flammen auf weitere Wohnungen wurde so verhindert. Anschließend wurde die Wohnung belüftet.  Zur Brandursache und Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.
 

Feuerwehr Uetersen -  Kräfte: 40, Fahrzeuge: 7
KFV Pinneberg -  Kräfte: 2, Fahrzeuge: 2
Rettungsdienst RKiSH -  Kräfte: 10, Fahrzeuge: 5
Polizei -  Kräfte: 0, Fahrzeuge: 3
Einsatzleiter: Frank Girnus , Stv. Wehrführer , Feuerwehr Uetersen