Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Vollbrand eines Haus-Anbaus

- Uetersen , Tornescher Weg FEU3

Feuer, 3 Löschzüge

Beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das aus Holz errichtete Oberschoss des Anbaus in hellen Flammen. Aus dem Gebäude selbst hatten sich sechs Bewohner, darunter zwei Kinder, selbstständig in Sicherheit bringen können, so dass sich die Feuerwehr auf die Löscharbeiten konzentrieren konnten. Das Hauptaugenmerk lag darauf, eine Brandausbreitung auf das Hauptgebäude sowie das direkt angrenzende Nachbarhaus zu verhindern. Dafür wurden drei handgeführte Strahlrohre im Außenangriff vorgenommen. Über Drehleiter und Teleskopmast wurden zwei weitere Rohre eingesetzt und ein Trupp ging im Innenangriff in den Dachboden des Haupthauses vor. Der Anbau selbst war wegen Einsturzgefahr nicht mehr zu betreten.
Die offenen Flammen konnten relativ schnell niedergeschlagen werden. Zur Kontrolle sowie zum Rauch- und Wärmeabzug wurde im Übergang der beiden Gebäudeteile das Dach des Haupthauses von den Körben der Hubrettungsgeräte aus umfangreich aufgenommen.
Die Löscharbeiten dauerten zwei Stunden. Eine Brandwache verblieb vor Ort. Angaben zur Brandursache und Schadenshöhe können seitens der Feuerwehr nicht gemacht werden. Die Kripo ermittelt.
 

Feuerwehr Uetersen -  Kräfte: 32, Fahrzeuge: 8
Feuerwehr Tornesch -  Kräfte: 35, Fahrzeuge: 8
KFV Pinneberg -  Kräfte: 3, Fahrzeuge: 3
Rettungsdienst RKiSH -  Kräfte: 2, Fahrzeuge: 1
Polizei -  Kräfte: 6, Fahrzeuge: 3
Einsatzleiter: Karsten Schütt , Wehrführer , Feuerwehr Uetersen