Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Kellerbrand in Mehrfamilienhaus

- Barmstedt , Erlengrund FEU Y

Feuer, Menschenleben in Gefahr

Bemerkt worden war das Feuer von Bewohnern des Hauses, weil das Treppenhaus komplett verqualmt war. Ein Trupp ging unter schwerem Atemschutz in das Untergeschoss vor, brauchte dort aber nur wenig selbst zu löschen. Durch die Hitze war ein dort verlaufendes Wasserrohr geplatzt; das Nass hatte die Flammen bereits weitestgehend erstickt, wie Einsatzleiter Arne Dencker mitteilte.

Parallel dazu kontrollierten weitere Kräfte das Treppenhaus und öffneten einige Fenster. Mit einem Lüfter wurde der Rauch ins Freie gedrückt. Außerdem wurde vorsichtshalber  die Drehleiter auf der Rückseite in Stellung gebracht.

Die Bewohner  überstanden den eine Dreiviertelstunde dauernden Einsatz der Feuerwehr allesamt unversehrt – auch weil keiner versuchte durch den Brandrauch nach unten  zu fliehen. „Die Personen haben sich gut verhalten und sind auf den Balkon gegangen“, sagte Dencker. Die Besatzungen der beiden ebenfalls alarmierten Rettungswagen und ein Notarzt brauchten nicht einzugreifen.  Die Feuerwehr Barmstedt war mit 35 Kräften und sechs Fahrzeugen im Einsatz gewesen.

Feuerwehr Barmstedt -  Kräfte: 35, Fahrzeuge: 6
Rettungsdienst RKiSH -  Kräfte: 6, Fahrzeuge: 3
Polizei -  Kräfte: 0, Fahrzeuge: 0
Einsatzleiter: Arne Dencker , Zugführer , Feuerwehr Barmstedt