Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Fotos: Dennis Renk 

Frontalzusammenstoß auf L106 fordert ein Todesopfer

- Appen , Hauptstraße (L106) TH Y

Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Am heutigen Montag um 17.06 Uhr wurde die Feuerwehr Appen zu einem schweren Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die Landesstraße L106 gerufen. Hier kam es zu einem Frontalunfall zwischen zwei beteiligten Pkw mit insgesamt vier beteiligten Personen. Beim Eintreffen des ersten Löschgruppenfahrzeuges konnte festgestellt werden, dass beide Pkw in den Gräben neben der Straße lagen, davon einer in Dachlage. Die vier Personen konnten mit Hilfe der Ersthelfer aus den Fahrzeugen befreit werden. Eine Rettung mit hydraulischen Rettungsgerät war nicht nötig.

Die Besatzung des ersten Löschfahrzeuges übernahm die Erstversorgung der Patienten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes. Hierbei war ein Patient reanimationsbedürftig. Leider blieben die getroffenen Wiederbelebungsmaßnahmen bei diesem Patienten ohne Erfolg. Zwei Verletzte wurden mit leichten bis mittelschweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser transportiert. Eine schwerverletze Person wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Hamburger Klinik geflogen.

Die L106 blieb bis zur Unfallaufnahme durch einen Sachverständigen sowie den Abtransport der beschädigten Fahrzeuge für 3.5 Stunden voll gesperrt.
 

Feuerwehr Appen -  Kräfte: 30, Fahrzeuge: 4
KFV Pinneberg -  Kräfte: 1, Fahrzeuge: 1
Rettungsdienst RKiSH -  Kräfte: 13, Fahrzeuge: 7
Christoph 29 (Rettungshubschrauber) -  Kräfte: 3, Fahrzeuge: 1
Polizei -  Kräfte: 0, Fahrzeuge: 0
Einsatzleiter: Thomas Runge , Wehrführer , Feuerwehr Appen