Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Feuer auf Dachterrasse

- Pinneberg , Oeltingsallee FEU

Feuer

Der 371. Einsatz der FF Pinneberg in diesem Jahr wurde um 23.05 Uhr über die Leitstelle in Elmshorn ausgelöst. In kurzer Folge rückten die Fahrzeuge von der Hauptfeuerwache unter Leitung des Einsatzleiter Kai Halle ins Quellental aus. Beim Eintreffen am gemeldet Einsatzort, Oeltingsallee Ecke Feldstrasse brannte eine Dachterrasse im dritten Obergeschoss. Schon auf der Anfahrt konnte die großflächige Brandausbreitung auf dem Dach des zweiten Obergeschosses ausgemacht werden.

In Zugstärke mit zwei Löschfahrzeugen und der Drehleiter wurde vor Ort eine Löschwasserversorgung durch das Treppenhaus aufgebaut. Zum Schutz des Treppenraum als Fluchtweg vor giftigem Brandrauch wurde vor dem Öffnen der Wohnungstür ein Rauchvorhang gesetzt und die Wohnungstür durch einen eintreffenden Schlüsselträger geöffnet. Auf der Terrasse brannte eine große Matratze in voller Ausdehnung. Die Flammen hatten auf die Bodenkonstruktion aus sogenantem WPC Holz, ein Holz- Kunststoffgemisch, übergegriffen und die zur Dämmung verarbeiteten Styroporplatten des Wärmedämmverbundsystem erfasst. Die Dämmung begann bereits aufgrund der Hitzeentwicklung zu schmelzen und brannte auf dem Terrassenbelag.

Unter Atemschutz konnte das Feuer auf der großen Dachterrasse sehr schnell niedergeschlagen werden. Hierfür wurde CAFS, ein Druckluftschaum-Wasser-Gemisch eingesetzt. Die zwei Angriffstrupps überprüften sowohl die leicht verrauchte Wohnung als auch die Fassade und Unterschläge des Dachüberstand. Hierzu wurde partiell die Dachhaut als auch die Holzbretter des Dachunterstand entfernt und mit der Wärmebildkamera überprüft. Die Flammen konnten rechtzeitig gestoppt werden bevor diese sich in die Dämmung und Dachkonstruktion vorarbeiten konnten.

Die vorbereitete Drehleiter vor dem Objekt brauchte nicht mehr eingesetzt werden und diente lediglich als Rückzugsmöglichkeit sollte der Weg durch die Wohnung für die Einsatzkräfte abgeschnitten werden.

Die Einsatzstelle wurde nach umfangreicher Belüftung der Wohnung an die Polizei für die weiteren Ermittlungen zum Brandgeschehen übergeben. Die 18 Retter der Pinneberger Feuerwehr rückten um 0:11 wieder ein und machten Fahrzeuge, Gerätschaften und Schutzkleidung wieder Einsatzbereit für die Sicherheit der Bürger.

Feuerwehr Pinneberg -  Kräfte: 18, Fahrzeuge: 4
Rettungsdienst RKiSH -  Kräfte: 2, Fahrzeuge: 1
Polizei -  Kräfte: 0, Fahrzeuge: 0
Einsatzleiter: Kai Halle , Stv. Wehrführer , Feuerwehr Pinneberg