Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Wohnungsbrand breitet sich auf Dachstuhl aus

- Elmshorn , Bachstraße FEU2

Feuer, 2 Löschzüge

Wenige Minuten nach der ersten Alarmierung zu einem Wohnungsbrand in der Elmshorner Bachstraße erhöhte die Kooperative Regionalleitstelle West das Stichwort von „Feuer, Standard“ auf „Feuer, größer Standard“. Die Mitarbeiter der Leitstelle waren selbst Augenzeugen wie der offene Wohnungsbrand im ersten Obergeschoss eines Einfamilienhauses sich binnen kürzester Zeit ausbreitete. Das Gelände der Leitstelle grenzt an die Bachstraße.

Wehrführerin Britta Stender traf als Einsatzleiterin als erste Feuerwehrkraft vor Ort ein. Zu diesem Zeitpunkt schlugen offene Flammen aus einem Fenster und aus dem Dachbereich. Sie ließ mit dem Stichwort „Feuer, 2 Löschzüge“ Vollalarm für die Elmshorner Feuerwehr auslösen. Insgesamt rückten 40 Feuerwehrkräfte aus. Der Löschangriff wurde mit jeweils einem C-Rohr im Innen- und Außenangriff eingeleitet und aus dem Korb der Drehleiter mit einem Wenderohr unterstützt.

Etwa eine Stunde nach Einsatzbeginn war das Feuer weitestgehend gelöscht. Die Nachlöscharbeiten wurden unter Atemschutz fortgeführt. Dafür wurde das Dach zum großen Teil mit einem Einreißhaken geöffnet, um die darunter liegenden Brandnester gezielt ablöschen zu können.

Der angerückte Rettungsdienst übernahm die Betreuung der dort wohnhaften Familie mit drei Erwachsenen und zwei Kindern, verletzt wurden sie nicht. Für die Familie organisierte die Stadt Elmshorn eine Notunterkunft, das Gebäude ist zumindest zunächst nicht mehr bewohnbar.

Feuerwehr Elmshorn -  Kräfte: 38, Fahrzeuge: 15
KFV Pinneberg -  Kräfte: 2, Fahrzeuge: 2
Rettungsdienst RKiSH -  Kräfte: 11, Fahrzeuge: 5
Polizei -  Kräfte: 10, Fahrzeuge: 5
Einsatzleiter: Britta Stender , Wehrführer , Feuerwehr Elmshorn