Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Baum begräbt PKW unter sich – 1 Person verletzt, Eichhörnchen gerettet

- Schenefeld , Alte Landstraße TH K Y

Technische Hilfe, kleiner Standard, Menschenleben in Gefahr

Am Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Schenefeld mit dem Stichwort „Baum auf Auto – Menschenleben in Gefahr“ in die Alte Landstraße alarmiert.

Bei einer etwa 20 Meter hohen Buche brach aufgrund der aktuellen Witterung ein größerer Ast ab und stürzte dabei auf einem parkenden Auto. Dabei wurde eine vorbeigehende Passantin verletzt. Die Passantin wurde rettungsdienstlich von einem Rettungswagen und einem Notarzt versorgt und anschließend in ein umliegendes Krankenhaus befördert.

Die Feuerwehr Schenefeld sperrte die Alte Landstraße komplett ab und entfernte die herabgefallenden Baumteile vom Fußweg und Straßenbereich. Im späteren Verlaufe wurde mit Hilfe einer Drehleiter weitere Entlastungsschnitte im schadhaften Baum vorgenommen und somit ein herabstürzen von weiteren Baumteilen verhindert.

Im Zuge der Sägearbeiten wurde im herabgefallenden Ast ein Eichhörnchen-Baby gerettet und vor Ort durch die Einsatzkräfte versorgt. Im Anschluss wurde das Eichhörnchen-Baby zur Wildtier- und Artenschutzzentrum nach Klein Offenseth-Sparrieshoop gebracht.

Insgesamt wurden zwei parkende Autos stark beschädigt und sind nicht mehr fahrbereit. Gegen 21 Uhr konnten die 14 ehrenamtlichen Einsatzkräfte die Einsatzstelle verlassen. Die Einsatzstelle wurde dem Bauhof Schenefeld übergeben.

Einsatzleiter: Marco Rittgerodt , Zugführer , Feuerwehr Schenefeld