Herzlich Willkommen beim Kreisfeuerwehrverband Pinneberg

Mit Sicherheit für Sie da

Arbeitsunfall mit eingeklemmter Person

- Haseldorf , Scholenfleth TH Y

Technische Hilfe, Menschenleben in Gefahr

Die Feuerwehr Haseldorf wurde um 13:21Uhr zu einem Arbeitsunfall in der Straße Scholenfleth gerufen. Dort war aus bisher unbekannter Ursache ein Radlader umgestürzt. Dabei ist der Bediener des Fahrzeuges aus der Kabine gefallen und unter das Fahrzeug geraten. Der Radlader drohte die Person einzuklemmen, da diese sich aufgrund der Verletzungen nicht eigenständig unter dem Radlader befreien konnte. Die vor Ort befindlichen Arbeitskollegen konnten das Arbeitsgerät mit einfachen Mitteln gegen Abrutschen gesichern und haben Erste Hilfe geleistet.

Die eintreffende Feuerwehr Haseldorf führte die Sicherungsmaßnahmen fort und konnte diese zusätzlich mit Pallholz und schwerem hydraulischen Rettungsgeräten unterstützen. 
Der eintreffende Rettungsdienst übernahm die Versorgung des Patienten. Der initial mitalarmierte Rettungshubschrauber und die Feuerwehr Hetlingen trafen nacheinander ein. Die Feuerwehr Hetlingen unterstützte mit der Bereitstellung weiteren schweren Gerätes. Der Notarzt kümmerte sich um die Schmerzbehandlung des Patienten. Der Verunfallte konnte dann patientenzentriert unter dem Radlader heraus gerettet werden. Nach einer weitergehenden Sichtung im Rettungswagen wurde der Patient mit dem Rettungshubschrauber in ein Hamburger Klinikum geflogen. Die Feuerwehr richtete die umgekippte Baumaschine auf und übergab die Einsatzstelle zur Unfallursachenermittlung der Polizei.

Feuerwehr Haseldorf -  Kräfte: 19, Fahrzeuge: 3
Feuerwehr Hetlingen -  Kräfte: 11, Fahrzeuge: 2
Rettungsdienst RKiSH -  Kräfte: 2, Fahrzeuge: 1
RTH Christoph Hansa -  Kräfte: 3, Fahrzeuge: 1
Polizei -  Kräfte: 4, Fahrzeuge: 2
Einsatzleiter: HBM Ingo Wittke , Wehrführer , Feuerwehr Haseldorf